VW POLO PRODUKTIONSENDE IN SPANIEN: DER POLO HAT KüNFTIG EINE WEITE ANREISE

VW hat die Polo-Fertigung im spanischen Werk Navarra beendet. Künftig wird der Kleinwagen nur noch außerhalb Europas produziert.

Nach 40 Jahren hat VW die Produktion des Kleinwagens Polo im spanischen Werk in Navarra beendet. Auf den Produktionsstraßen in Pamplona lief der letzte VW Polo am 2. Juli 2024 vom Band. Es war eine Life-Variante mit 95 PS starkem 1.0 TSi-Motor, Fünfgang-Schaltgetriebe und blauer Farbe, die für den spanischen Markt bestimmt war.

Umzug nach Südafrika

Seit dem Produktionsbeginn am 20. März 1984 hatte Pamplona insgesamt 8.422.161 Polo-Modelle gefertigt. Der Polo ist damit aber nicht tot. VW verlagert die Produktion des Polo für den europäischen Markt in sein Werk im südafrikanischen Kariega. Für VW Südafrika ist der Polo kein Unbekannter, wird der Kleinwagen dort doch schon lange produziert. Der Polo GTI entsteht sogar schon immer exklusiv am südafrikanischen Standort. Kariega versorgt damit künftig die Märkte in Südafrika, Europa und Asien-Pazifik. Ansonsten wird der Polo noch in Brasilien sowie in China gebaut.

Die Produktion des Polo in Pamplona wurde eingestellt, weil das Werk auf die Fertigung von neuen Elektromodellen umgestellt wird. Hier sollen ab 2026 zwei Elektrokleinwagen von VW und Skoda von den Bändern laufen. Dabei handelt es sich um den Kleinwagen-SUV Skoda Epiq sowie die Crossover-Version des ID.2, die vermutlich ID.2 X heißen wird.

2024-07-09T09:56:40Z dg43tfdfdgfd